Frohe Weihnachten allerseits!

Von wegen „no problem“, das ist hier so ziemlich das allerletzte… Gestern früh gleich nach dem Aufstehen hat mir der alte Grantelhauer erst mal mitgeteilt, dass ich ausziehen kann. Boing! Ich hätte ihm nicht gesagt, wie lange ich bleiben will, und er hätte genug Leute anstehen, die ein Zimmer suchen, so ungefähr. Oder ich könnte in ein Doppelzimmer ziehen, für den doppelten Preis selbstverständlich. Ich dachte ich höre nicht recht! Ich hab erst mal nen Kaffe getrunken und dann die Holländerin gefragt, was das nun soll. „Ach ja, so ist der halt…“ Nett, das zu wissen. Ich hab mir erstmal etwas Luft gemacht und mich mit einem anderen Typen unterhalten. Dann hab ich mir die Behausung von Trevor angesehen, und dort wäre auch was frei gewesen, aber siehe da, plötzlich hatten sie doch wieder ein Zimmer für mich, winzig diesmal, noch näher im Eingangsbereich, phantastisch! Laut ohne Ende natürlich, und es wird hier ständig rumgeplärrt. Der Alte, die Holländerin, und noch eine Einheimische. Die sind ständig am Schimpfen, maulen die Gäste an, eine wundervolle Atmosphäre!

Aber, man soll es nicht glauben, abends war ein Christmas-Dinner angesagt, umsonst! Ich sollte doch bitte bis 18:00 zurück sein.

Ich bin erst mal raus und meine Laune hat sich kurzfristig etwas gebessert, hab mir ein paar Teilchen beim Inder gekauft und nen Mangosaft und bin damit zur Esplanade gegangen und hab mich dort auf eine Bank gesetzt. An der Marina war ein riesiges Aida-Kreuzfahrtschiff! Und noch zwei andere große Brocken. Dann bin ich ins KOMTAR zu dem Computerladen und hab mich nochmal erkundigt nach so einem Modemstick, aber das rechnet sich auch nicht. Der Stick kostet erst mal 180 RM und dann braucht man eine Simcard und kommt damit auf ungefähr 2 RM pro Tag, also dafür kann ich erst mal oft bei der Yee ins Internet, auch wenn das 5 RM für 30 Min kostet. Na gut. Dafür hab ich mir aber ein Spiel gekauft, sozusagen mein Weihnachtsgeschenk. Eins aus der „Anno“-Serie, die sind super.

Bin um ca. 17:30 zurück gewesen und hab auf der Veranda ein Bier mit dem netten Typen getrunken, der hier auch wohnt. Einer der wenigen netten. Drinnen war schon wieder eine volle Streiterei im Gange. Hat nicht lange gedauert, war die Polizei da, 5 Mann hoch. Es ging im Groben darum, dass ein Typ ein Zimmer für 5 Tage reserviert hatte, dann aber gemeint hat, er würde doch nur 2 Tage bleiben und da hat der Alte sich fürchterlich aufgeregt und verlangt, dass er für 5 Tage zahlen soll.  Das hat sich dann etwas gezogen. ich weiss nicht, was letztlich dabei rauskam.

Um 8 gabs dann endlich essen, und das war sehr gut! Tausend verschiedene Sachen, sehr lecker. Die Stimmung war allgemein ganz gut, bis die Nachbarn auf ihrer Veranda, sprich 1m neben uns, angefangen haben rumzutoben. Mit Tröten usw. Waren alle schon um 9 hackedicht. Bei uns konnte man sein eigenes Wort nicht mehr verstehen. Naja. Irgendwann haben die dann schlapp gemacht und es ging wieder, wir waren ungefähr noch zu fünft, es war grad mal 11, da hat die komische einheimische Tussi angefangen, uns die Stühle wegzunehmen und den Boden zu wischen. Ende der Party. Wir haben uns dann innen noch kurzfristig hingesetzt, aber das war dann auch nicht mehr gemütlich. Also ins Bett. Frohe Weihnachten…

Heute früh hats mich fast aus dem Bett gehauen, weil schon wieder ein Mordsgeschrei losging, diesmal die Holländerin übers Telefon. Irgendwas mit einem Flug, bzw. mit der Buchung übers Internet hat nicht gepasst. Hat die getobt, meine Nerven. Ich hab mir ne Tasse Kaffe geholt und mich aussen hingesetzt, kein Lächeln, kein „Guten Morgen“, irgendwie komm ich mir hier vor wie im Knast, bei dieser überwältigenden Freundlichkeit! Ich hab den Alten gefragt, ob denn die Busse ganz normal gingen, wegen Weihnachten und Wochenende. Er hat gemeint, die fahren immer. Wo ich denn hin will. Nach Mersing, bzw. Tioman. Aha, da könnte ich jetzt aber nicht hin, es wäre Regenzeit. Ich sagte ihm, das wäre kein Problem und ich käme ja grad von dort. Das hat er wohl überhört und weiter gemosert, von wegen Monsun. Ich hab ihn gefragt, ob er gehört hat, was ich gesagt habe. Da mault er mich an, von wegen, ob ich es vielleicht besser wüsste als er und dann sollte ich eben, wäre ihm wurscht. (Er bezeichnet netterweise sowieso alle Gäste als Vollidioten, ob sie es hören oder nicht.) Das hat mir dann aber endgültig gereicht, wo sind wir denn hier? Sowas hab ich überhaupt noch nie erlebt in Asien, eine derartige Unfreundlichkeit, das gibts eigentlich garnicht!

(Muss mal eine rauchen gehen, im Zimmer darf man nicht, auch das ist mir in Asien neu! Im Aircon-Zimmer ist das ja klar, aber hier, in dieser Bruchbude?)

Ok. also bin ich heute mittag mit der Fähre nach Butterworth rübergefahren und habe nach einem Busticket gefragt, und – hurrah! – sie hatten eins für heute Nacht! Und ab die Post, das war diesmal echt zum abgewöhnen hier. Wäre ich nicht schon öfters in Penang gewesen, hätte ich gesagt: Einmal und nie wieder!

Die Franzosen vom ehemaligen „Secret Garden“ habe ich übrigens gefunden und war zweimal dort, die haben gottseidank einen neuen Job gefunden und es scheint da recht nett zu sein. Ein Laden mit Krimskrams, und Jenny backt Kuchen und macht frisch gepresste Obstsäfte. Also der ehemalige Besitzer vom „Secret Garden“ hat wohl pleite gemacht, hat keine Rechnungen mehr bezahlt, dann haben sie ihm Wasser und Strom abgedreht, alle Gäste mussten raus, die Polizei hat das Haus abgesperrt, das wars dann wohl. Jenny und Matt und auch Eem haben keine Löhnung mehr bekommen. Wer hätte das gedacht? Der Typ hat eigentlich ganz ok. ausgesehen. Verrückte Sache. Der Laden lief doch absolut phantastisch. 28 Zimmer, die müssen doch eigentlich ein super Geschäft gemacht haben! Eem hab ich gestern abend auch getroffen, sie hat mich gleich umarmt und abgeküsst. Schade schade, dass das so in die Hosen gegangen ist. Also Penang ist erst mal von meiner Favoriten-Liste gestrichen. Nach Singapore ist mir hier auch alles irgendwie noch dreckiger vorgekommen, als sonst schon.  Und dieser Horror-Verkehr!

Advertisements

2 Kommentare zu „Frohe Weihnachten allerseits!

  1. Liebe Weltenbummlerin, mit oft angehaltenem Atem verfolge ich Deine Reisen, Deine Freuden und Leiden – und denke oft an Dich. Geh weiter Deinen Weg und wieder einmal Dank dafür, daß Du mir auf meinem Weg geholfen hast. Dein wladimirpeter.

  2. Liebe Rajah,

    muss man sich Sorgen machen? Sooo lange kein neuer Eintrag…ich hoffe Du lebst noch.

    Ich hab es zwischenzeitlich auch geschafft. Nach stressreichen Wochen der Wohnungsauflösung bin ich vor ein paar Tagen auf Langkawi gestrandet. Gott sei`s gelobt und gedankt. Hab mir, wie Du auch, ein Jahr gegeben. Jetzt werd ich mich erst mal erholen und dann, na ja, mal schaun was mir das Leben hier so bietet.

    Hoffe wirklich, dass es dir gut geht und Du einfach keine Zeit oder Lust hast auf neue Einträge.

    Liebe Grüße
    Sabine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s