Star Lodge?

Ich fühle mich in diesem Haus nicht wohl. Die ersten beiden Tage habe ich mehr oder weniger verdöst (es schifft ohne Unterlass) und das Buch gelesen, zweimal hintereinander, es ist wirklich nicht schlecht. „Eat, Pray, Love“, interessant bis auf das etwas lasche Ende.

Dank Jetlag und Wodka habe ich die erste Nacht ganz gut geschlafen, aber die letzte war extrem beknackt. Die Druckerei nebenan ist unglaublich laut, die Druckerpresse läuft quasi rund um die Uhr, gestern war es bestimmt 12 Uhr nachts, als endlich Ruhe war. Dafür gab’s aber einen stundlangen Wolkenbruch dass alles nur so gedröhnt hat, Blechdach ist immer gut in den Tropen. Geschlafen habe ich vielleicht die letzten 3 Stunden. Jetzt muss ich erst mal nen Kaffee trinken und dann überlegen, was ich mache. So ist das nicht grad das Gelbe vom Ei.

So, ich hab Kaffee getrunken und mich ein bisschen umgesehen. Ich glaube, ich ziehe um! Dort wo früher das zweite SD-Guesthouse war, sind jetzt Franzosen (!) und es heisst „The Secret Garden“, mal wieder, es gab schon mal einen in der Chulia Street. Es sieht sehr ästhetisch und ansprechend aus. Mit Frühstück 30 RM, allerdings kann man sich in dem Zimmer wirklich nur zum Schlafen aufhalten, so klein ist es. Aber es ist bestimmt um ganze Dimensionen ruhiger. Und nachdem hier schon wieder gehämmert und gebohrt wird, obwohl Sonntag ist…. ich glaub ich geh nochmal rüber und sag an, dass ich das Zimmer will. Soll ich? Ich soll!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s