Der Adler ist gelandet!

Ich bin hier, ich bin endlich hier!

Hatte im Zug nach Frankfurt noch ne freudliche Begegnung… Eine Frau (aufgetakelte Blondine) stieg zu und hat sich furchtbar darüber aufgeregt, dass ich mit meinem ganzen Gepäck zwei Plätze beschlagnahmt hatte, obwohl vor mir noch einer frei war und gegenüber auch. Was soll das nur? Typisch deutsche „Ordnungshüter“, kann man da nur sagen.

Ab dem Moment, als ich den Frankfurter Flughafen betreten hatte, wurde es sehr viel angenehmer, das ist für mich sozusagen schon internationales Gebiet. Das Einchecken ging ganz flugs, wie gehabt, und ich konnte auch gleich nebenan noch Traveller-Checks kaufen, prima! Auf dem Weg zum Gate habe ich noch ne Cola erstanden und das Buch, das ich haben wollte. Dann gings rüber zum anderen Terminal, im Duty-Free-Shop hab ich ne Flasche Absolut mitgenommen und hab mich etwas geschminkt, an den Kosmetikständen, lustig das immer, hab auch ein Foto von mir im Spiegel gemacht, weil wir ja heute früh überhaupt nicht mehr dazu gekommen sind. Weiter zum Gate, und als ich da war, wurde schon an Bord gegangen. Beim Sicherheitscheck machen sie momnetan wieder ein ziemliches Brimborium. Ich hatte ausser meinem Hosenkopf und den Goldkronen bestimmt kein Metall am ganzen Körper, wurde aber voll abgetastet. An Bord gabs auch noch ne kleine Verzögerung, einer hatte eingecheckt, war aber nicht da, weil er auch in der Sicherheit hängen geblieben ist, hatte „Flüssigkeiten“ im Gepäck, wahrscheinlich ne Flasche Cola oder so…

Mit ner halben Stunde Verspätung gings endlich los. WOW, wie immer ist das abheben einfach ein geiles Gefühl! Ich liebe das!

Einen netten Sitznachbarn hatte ich auch erwischt. Ein Deutscher, der schon länger in KL arbeitet, sehr interessant! Wir haben uns ein bisschen unterhalten, aber es war angenehm, dass er auch nicht zu gesprächig war. Film gucken war diesmal nicht drin, ich hatte die falsche Brille auf. War aber eh nichts im Angebot, das ich unbedingt hätte sehen wollen. Abendessen war wieder „Chicken-Briyani“ wie letztes mal auch. Er hat gemeint, das gibts jetzt immer, soso. Geschlafen habe ich nicht direkt, aber immer mal ein Stündchen gedöst, so geht die Zeit auch rum. Am Anfang denkt man immer, die 12 Stunden gehen nie rum, aber iregndwann ist ein Drittel geschafft, dann die Hälfte…

Interessant ist es immer wieder, aus dem Fenster zu gucken, auch nachts! Afghanistan wird inzwischen wieder direkt überflogen und zwar ohne Verdunkelung. Dafür ist das ganze Land stockfinster, kaum ein Licht zu sehen. Die Grenze zwischen Pakkistan und Indien ist völlig beleuchtet, da zieht sich eine gigantische Lichterkette durchs Land, viele Kilometer weit! Indien ist ein einziges Lichtermeer, so dicht ist es besiedelt!

Nun, irgendwie ging die Zeit dann auch vorbei, wie immer, und es gab Frühstück, das Übliche. Ich hab die Immigrasikarte ausgefüllt, in Anbetracht der 1/2 stündigen Verspätung musste das ganz schnell gehen mit der „Flughafendurchquerung“, ich hatte grad mal 30 Minuten Zeit. Es hat geklappt, ein netter Flughafenbeamter hat mich durch irgendwelche Hintertüren geschleust, damit ich schneller hinkam, schnauf, oh Mann, der Schlepptop ist auch ganz gut was zu schleppen, zusätzlich zum üblichen Zeugs. Und der Sitznachbar hat mir tatsächlich seine Karte gegeben, wenn „was sein sollte“ könnte ich ihn anrufen. Das ist wirklich super nett!

Dann gings wieder in die Luft, Richtung Penang. Das Wetter war sehr gemischt, ich hab aber ein paar Wolkenfotos gemacht, die ganz gut werden könnten. Endlich Penang, morgens um 9:00. Über den Hügeln hat mich doch tatsächlich ein Regenbogen begrüsst! Das ist ein gutes Zeichen, bestimmt. Guter Joss, wie der Chinese sagt, insgesamt mächtig guter Joss, dass ich überhaupt hier bin ;-)

Ich hab mir ein Taxi-Ticket geholt und mich in die Lebuh Muntri (heisst ja jetzt offiziell Muntri Street) fahren lassen, dauert ca. 30 Minuten, war auch nicht viel Verkehr, hab mich auf „mein“ Zimmer im SD und den Mister Tee gefreut, und, oh Schreck, das Guesthouse ist weg! Das Haus steht selbstverständlich noch, aber es gibt kein SD mehr! Ich kann es nicht fassen! Daher also konnte die mail nicht zugestellt werden! So ein Mist aber auch! Kein Mister Tee, kein „old friend special prize“…  Ich habe den Taxifahrer gebeten in die Love Lane zu fahren, da war gleich um die Ecke das zweite SD Guesthouse. Und auch das ist weg! Hmmm! Was bleibt mir also anderes übrig, als es bei einem der drei Häuser zu versuchen, die zum 75 gehören? Im Western&Oriental kein Aircon, im 75 selber schäbige Zimmer, kennen wir ja, und dort würde ich mich auch nicht wohlfühlen, denn das war Andys Domizil!

Also Starlodge. Zimmer ist ganz ok., mit Klima, Klo und Dusche, kostet aber 42, das ist natürlich eigentlich nicht vorgesehen im Budget. Erst mal alle Klamotten von mir geworfen und geduscht, ohne Duschgel, beim SD war immer ne Seife und Duschgel da. Klopapier gibts auch nicht. Dafür ist aber das Internet frei. Das rechnet sich auf jeden Fall, die Yee hat auf Tioman extrem hingelangt in der Beziehung. Ich will ja schliesslich regelmäßig schreiben und Bilder einstellen… Hier also ein Hotspot, und, wie man sieht, funktioniert es auch ganz prächtig!

Mir hat nämlich ein Holländer, der hier mit seiner indonesischen Frau wohnt, gleich einen Adapter überlassen, das ist natürlich phantastisch, denn bis zum KOMTAR hätte ich es heute nicht mehr geschafft, denn erstens bin ich letzteres (lall) also ich bin schon recht groggy jetzt, und es wird auch gleich ein kräftiges Monsungewitter geben. Etwas früh am Tag!

Bin gerade noch zum Laden in der Chulia Street gesprintet und hab ein paar Sachen eingekauft, bevor es anfängt zu giessen (eigentlich wäre hier eine neue Wortschöpfung nötig, so etwas wie „wasserfallen“ oder „monsoonen“, denn mit Regen, wie wir ihn in Europa kennen, hat das nichts gemeinsam ;-) )

Ich hab mir ne kleine Flasche Shampoo besorgt, die auch als Duschgel und Waschpulver ihren Zweck erfüllt, ne kleine Tube Zahnpasta, je 1 1/2 Liter „Seven up“ und „100 Plus“ (Limo und Mineraldrink) und 2 Schachteln Sampoerna (Nelkenzigaretten). Damit wäre der erste Tag in etwa gerettet. Muss mal ne Einkaufsliste schreiben, was ich noch so brauche.

Und jetzt ist erst mal Siesta angesagt, so ne 20 Stunden-Reise ist schon immer anstrengend. Mir dröhnt hier grad ein indisches Bollywood-Gedudel um die Ohren und gleichzeitig ein Moschee-Gesang in voller Lautstärke, „Allahu akbar, usw.!“ aber mir ist das jetzt, glaub ich, völlig egal, ich bin saumässig müde! Hier ist es 13:14, zuhause wäre es 6:04, und damit die 24 Stunden unterwegs mal wieder erreicht.

Aber es ist GEIL, mir fällt kein besseres Wort dazu ein, es wirklich geschafft zu haben!

Advertisements

3 Kommentare zu „Der Adler ist gelandet!

  1. ja dann herzlich willkommen hier in Asien, bei uns regnets auch heute schon den ganzen tag. aber das sind nur reste der regenzeit. wir haben jetzt hier – Guiuan, Eastern Samar – fiesta, also muss es gutes wetter geben. ein video von montag abend hab ich hochgeladen, das nächste kommt heute noch oder morgen. und heute abend gibt es schon die nächste show auf der bühne.

    also was ich sagen wollte: leb dich gut ein.

  2. hey! danke für das welcome :-)
    ich schau mir morgen mal deine seite an, hatte bisher keine zeit dazu, bin aber gespannt! und jetzt hab ich ja zeit, wie wunderbar, alle zeit der welt zu haben!

  3. ah. wunderbar, jetzt hast Du es endlich geschafft. Gratuliere! Mensch, das wär wirklich der Hammer gewesen, wenn Du noch dein Flugzeug verpasst hättest. Aber ist ja noch mal gut gegangen. Jetzt liegt all der Stress hinter dir und Du bist frei für ein neues Leben. Muss ein großartiges Gefühl sein. Ich freu mich für dich.
    Hab mir auch schon einen Plan zurechtgelegt und den allersten Schritt gemacht. Hoffe, dass mein Traum genauso wahr wird wie deiner.

    LG
    Sabine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s